Beeskow

Flammendes Kreuz als Protest gegen CO2-Endlager

„Leute leistet Widerstand, denn wir wollen kein CCS im Land“ – sang am Sonntag Abend während einer großen Demonstration in Beeskow der Gospelchor der Kirchengemeinde Buckow/Glienicke. Gegen 18 Uhr hatten sich die vier Fackelzüge, die an verschiedenen Stadteingängen gestartet waren, sternförmig auf dem Marktplatz getroffen und zu einem großen, leuchtenden X vereint.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.02.2011

Pfarrer Georg Leder gestorben

Nach langer Leidenszeit ist am Sonntagabend Pfarrer i.R. Georg Leder im Alter von 72 Jahren verstorben. Der Pfarrer in Rente lebte und arbeitete lange Zeit in Beeskow in der katholischen Pfarrkirche an der Schützenstraße.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.08.2010

Burg Beeskow zeigt polnische Kunst

Eine Ausstellung mit polnischer Kunst aus den 1950er Jahren wird am Sonnabend auf Burg Beeskow eröffnet. Gezeigt werden 20 Gemälde von zehn polnischen Künstlern, die 1955 an einer Ausstellung "Junge Kunst" in Vorbereitung der V. Weltfestspiele der Jugend in Warschau teilgenommen hatten, wie ein Sprecher der Burg ankündigte. Die damals von insgesamt 244 Künstlern eingereichten Gemälde, Skulpturen und Grafiken hätten nicht dem Dogma des sozialistischen Realismus entsprochen, sondern hätten für das Bedürfnis der jungen Generation nach künstlerischer Freiheit gestanden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.04.2010

Museum Gorzow soll mit ins Boot

Für das Neue Kunstarchiv auf der Burg Beeskow könnte das Museum aus Gorzow/Lebuser Land mit ins Boot genommen werden. Eine kleine Delegation hat sich gestern auf der Burg Beeskow mit lokalen Initiatoren getroffen, darunter Ilona Weser, Kulturdezernentin der Kreisverwaltung, Burgdirektor Tilman Schladebach, Bürgermeister Fritz Taschenberger und Simone Tippach-Schneider. Letztere ist verantwortlich für das Kunstarchiv auf der Burg und hat gerade als Kuratorin die Porträt-Ausstellung "Helden auf Zeit" eröffnet. Die haben sich gestern auch die Polen angeschaut.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.10.2009

Kinomobilny - Wanderkino entlang der Oder Neisse

Kinomobilny.jpg

Wanderkino entlang der Oder Neisse Grenze

Am 15. Juli startet parallel in Berlin und Gdansk das reisende deutsch-polnische Filmfestival „Kinomobilny“. Drei Wochen lang reist „Kinomobilny“ im Zickzack-Kurs entlang der deutsch-polnischen Grenze bis zur Ostsee und veranstaltet zum 20. Jubiläum des Mauerfalls acht Open-Air Filmvorführungen in kleineren Ortschaften dies- und jenseits von Oder und Neisse. Alle Filmvorführungen finden bei gutem Wetter unter freiem Himmel statt, sind entgeltfrei und starten gegen 21.00 Uhr.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.06.2009
Event: 15.07.2009 - 20:30 - 07.08.2009 - 23:59

Deutsch-polnisches Sportfest

200 Schüler der beiden Beeskower Grundschulen und 15 Schüler der polnischen Partnerschule Sulecin feierten am Mittwoch ein gemeinsames Sportfest. Im Sport- und Freizeitzentrum traten bis zum Mittag die Viert- bis Sechsklässler in den Disziplinen Weitsprung, Ballwurf und 50-Meter-Lauf gegeneinander an. Danach folgte der 600-Meter-Lauf der Mädchen sowie der 800-Meter-Lauf der Jungen. Im Staffel-Lauf traten die einzelnen Klassenstufen gegeneinander an.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.06.2009

Konferenz zur Zusammenarbeit

Am Freitag findet im Europäischen Begegnungszentrum Ratzdorf eine Deutsch-polnische Seniorenkonferenz statt. "75 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet", berichtete gestern Detlef Kirchhoff, Vorsitzender des Kreisseniorenbeirates. Er informierte im Beeskower Landratsamt über das Anliegen der Konferenz. Das Datum sei dabei bewusst gewählt. "Zum einen liegt der Beitritt Polens zur Europäischen Union genau fünf Jahre zurück, zum anderen ist der 8. Mai natürlich auch der Tag der Befreiung von der Naziherrschaft", verdeutlichte er

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.05.2009

Bagger und Mischer werden in ganz Deutschland für Baustellen in Polen gestohlen

Das waren Spezialisten: Vom eingezäunten, bewachten Gelände des Betonwerks in Beeskow (Oder-Spree) verschwand über Nacht ein riesiger, rollender Betonmischer. Kein Bewegungsmelder schlug Alarm. Die Geräte waren fachmännisch ausgeschaltet worden. Das schwere Eingangstor hatten die Diebe einfach ausgehoben. Nur einmal wurde der 110 000 Euro teure Spezialtransporter noch bemerkt: um 0.46 Uhr an einer Mautstelle an der Grenze zu Polen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.11.2008

Wunschliste für die Zukunft

Trotz Bevölkerungsschwund und Überalterung - die Oder-Spree-Region hat ihre Chancen im Zentrum Europas. Davon gehen die Mitglieder der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree aus, die am Montag in Beeskow tagten. Ihnen lag das "Integrierte Verkehrskonzept 2" vor, das quasi eine Wunschliste ist, die in der Zukunft abgearbeitet werden muss, um die Region zwischen Berlin und Polen weiter zu entwickeln. Jetzt darf darüber diskutiert werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.04.2008