Aktuelle deutschsprachige Beiträge

Strahlende Stimmen stürmisch bejubelt

IMG_7854.jpg

Am Samstag Abend hob sich der Vorhang für ein außergewöhnliches Konzert im großen Saal des Maritim Seehotel Timmendorfer Strand. Junge Sänger, Preisträger des 5. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbes, begeisterten das Publikum mit ihren herausragenden Stimmen und italienischen Arien und Duetten. Eine Woche lang hatten sie bei dem renommierten Gesangswettbewerb um Preise gekämpft und sich gegen hunderte Konkurrenten aus der ganzen Welt durchgesetzt. Eine international besetzte Jury hatte am vergangenen Donnerstag die Preise in Ueckermünde, dem Geburtsort Giulio Perottis, vergeben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.11.2017

Sukcesy Polaków na V Międzynarodowym Konkursie Wokalnym im. Giulio Perottiego w Ueckermünde

Piotr Brożek Polen.jpg

V Międzynarodowy Konkurs Wokalny im. Giulio Perottiego w Ueckermünde należy już do historii.

Veröffenlichung/ data publikacji: 31.10.2017

Ablasshandel in der Marienkirche

"Bitte halten Sie jetzt Ihre Ablässe bereit", fordert Johann Tetzel die Besucher der St. Marienkirche auf. "Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt." Er geht von einer Person zur nächsten und setzt danach seine weiße Kapuze wieder auf.

In dem mittelalterlichen Kostüm steckt Stefan Stern vom Modernen Theater Oderland (MTO), das am Sonntag zum letzten Mal die szenische Zeitreise "Wenn der Luther mit dem Tetzel..." in der St. Marienkirche aufgeführt hat.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.10.2017

Der 28-jährige Tenor Seongsoo Ryu aus Südkorea gewinnt den 5. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde

Aleksandra Wojtachnia, Orchester der Hochschule der Künste Stettin unter der Leitung von Prof. Jacek Kraszewski.jpg

Der 28-jährige Tenor Seongsoo Ryu aus Südkorea gewinnt den 5. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerb in Ueckermünde

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.10.2017

Maximilian Loboda (1909-1980). Kaplan der Frankfurter Heilig-Kreuz-Kirche und erster Priester in Słubice

Maximilian Loboda (1909-1980). Fot. arch. pryw. Rolanda Semika

Maximilian Loboda wurde am Donnerstag, dem 22. Juli 1909, in Hohenberg bei Bromberg (poln. Trzeciewnica), Kreis Wirsitz (poln. Wyrzysk), ca. 25 km westlich von Bromberg, geboren. Seine Eltern waren Johannes (1887-1971) und Theofila Loboda (1878-1954). Geschwister konnten nicht festgestellt werden.
Er sprach sowohl Deutsch als auch Polnisch, aber seine Nationalität bleibt unklar. Der Varianten kommen dafür in Frage: ein germanisierter Pole, ein polonisierter Deutsche oder ein Kaschube.

Jugend, Ausbildung, erste Pfarrgemeinden

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.09.2017

„So voll Fröhlichkeit!" - Jubiläumskonzert anlässlich des 3. Geburtstages des Musikvereins BEL CANTO und zum Auftakt des 5. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde

Julita Wudarczyk, Aleksandra Wojtachnia, Foto Dr. Frank Bieber.jpg

„So voll Fröhlichkeit“
Jubiläumskonzert anlässlich des 3. Geburtstages des Musikvereins BEL CANTO und zum Auftakt des 5. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.09.2017

Glanzvolle Opern-, Operetten- und Musical- GALA am 16. September im Bürgersaal

Sylwia Burnicka - Kalischewski und Friederike Meinel, Foto R. Kalischewski.JPG

Anlässlich des 3. Geburtstages des Musikvereins BEL CANTO Ueckermünde e.V. und zum Auftakt des 5. Internationalen Giulio-Perotti-Gesangswettbewerbs in Ueckermünde, findet am 30. Todestag der größten Opernsängerin des XX. Jahrhunderts Maria Callas - am 16. September 2017 - um 19:00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses zu Ueckermünde eine spektakuläre Operngala statt. Auf Grund dieses Todestages, der nicht nur für die Opernwelt von großer Bedeutung ist, wurde das Konzert auf diesen Tag, um 2 Wochen vor dem eigentlich beim letzten BEL-CANTO-Konzert angekündigten Termin, vorverlegt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.08.2017

"Polonia" była w Słubicach i we Frankfurcie nad Odrą

Na prawym brzegu Odry - pierwszy po wojnie hotel w mieście. Na lewym - restauracja z polską kuchnią... Po obu tych miejscach nie ma już dziś śladu...

Zanim w Słubicach powstał pierwszy hotel, była tu odlewnia żelaza i kotlarnia rodziny Gutmann. Kompleks zabudowań przy Roßstraße 1 (obecnie ul. Daszyńskiego 1) należał do jednego z najważniejszych przedsiębiorstw przedwojennych Słubic (niem. Dammvorstadt) obok fabryki jedwabiu, bielniku wosku rodziny Harttung i fabryki broni rodziny Collath.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.07.2017

Erfolgreiches Gastspiel in Schwäbisch Hall

Alexander Kalischewski, Kiwanis Benefizkonzert  Schwäbisch Hall 24.07.2017.jpeg

Am Montag, den 24. Juli 2017 veranstaltete der Kiwanis Club Schwäbisch Hall im Konzertsaal der Arche Sonnenhof ein Benefizkonzert zugunsten einer Hilfseinrichtung für behinderte Kinder. Der Erlös wird für einen neuen Kinderspielplatz, insbesondere für eine Rollstuhl-Schaukel benötigt. Bei diesem Konzert ging es um die menschliche Stimme – vom Knabensopran über Gesangsstudenten bis hin zu renommierten Opernsängerinnen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.07.2017

Sonntagskonzert zu Ehren von Georg Philipp Telemann in Brüssow

DSC_0416a.jpg

Exakt am 25. Juni jährte sich zum 250. Mal der Todestag von Georg Philipp Telemann. Zu diesem Anlass lud der Orgelverein St. Sophien Brüssow zu einem Konzert im Gutshaus der Familie Dr. Kaspar und Asta von Oppen ein.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.06.2017