Veranstaltungen

« Week of Mai 16, 2011 »
MoDiMiDoFrSaSo
16
jeden Tag

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) und die Gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland haben ein gemeinsames Kooperationsprojekt „Ein Tag im Oderland – Geschichte erleben“ ins Leben gerufen. Es startete am 1. September 2010

jeden Tag

Die siebte Ausgabe des polnischen Kulturmonats in der Bad Muskauer Turmvilla setzt die Tradition der guten Nachbarschaft fort und bietet Musik, Workshops, Ausstellungen, Theater aber auch gute polnische Küche. Der Frühling ist nun endlich da! Am 1. Mai beginnt das traditionelle Festival der polnischen Kultur in der Turmvilla Bad Muskau.
Unter dem Titel „Polnischer Frühling“ verbergen sich Theatervorstellungen, Feste, Kinoabende, Fotoausstellung, Konzerte aber auch viele kulinarische Genüsse.

jeden Tag

Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen (Hösel) eröffnet am 8. Mai 2011 seine neue Sonderausstellung zum Adel in Schlesien. Glanzvolle Schlösser, festliche Tafeln, rauschende Feste, große Jagden und illustre Gesellschaften; Dienstmädchen, Skandale und Dekadenz – die Welt des schlesischen Adels ist vielfältig schillernd, mal märchenhaft, mal streitbar. Erstaunlicherweise wurde Schlesiens Adelslandschaft bislang nicht in besonderen Ausstellungen betrachtet. Wer waren sie eigentlich – die Adligen? Was bedeutete die adlige Grund- und Gutsherrschaft? Wie lebten Adlige auf dem Land?

Beginn:16.05.2011 08:00

Vom 16. bis zum 18. Mai organisieren Studierende der Europa Universität Viadrina gemeinsam mit EuroDesk (Fürstenwalde) und Europe Direct (Frankfurt/Oder) zum Thema „Jugend – Europa – Beschäftigung“ zahlreiche Aktionen im Rahmen der Europäischen Jugendwoche. Kernbestandteil ist dabei ein von Schülern gestalteter Europa-Zug, der am 18. Mai durch Brandenburg fährt. Jugendliche mit Auslandserfahrung sitzen den ganzen Tag im Zug bereit um über Arbeits- und Studienmöglichkeiten in der EU zu informieren. Der Zug wird in Fürstenwalde, Frankfurt/Oder und Eisenhüttenstadt halten.

17
jeden Tag

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) und die Gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland haben ein gemeinsames Kooperationsprojekt „Ein Tag im Oderland – Geschichte erleben“ ins Leben gerufen. Es startete am 1. September 2010

jeden Tag

Die siebte Ausgabe des polnischen Kulturmonats in der Bad Muskauer Turmvilla setzt die Tradition der guten Nachbarschaft fort und bietet Musik, Workshops, Ausstellungen, Theater aber auch gute polnische Küche. Der Frühling ist nun endlich da! Am 1. Mai beginnt das traditionelle Festival der polnischen Kultur in der Turmvilla Bad Muskau.
Unter dem Titel „Polnischer Frühling“ verbergen sich Theatervorstellungen, Feste, Kinoabende, Fotoausstellung, Konzerte aber auch viele kulinarische Genüsse.

jeden Tag

Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen (Hösel) eröffnet am 8. Mai 2011 seine neue Sonderausstellung zum Adel in Schlesien. Glanzvolle Schlösser, festliche Tafeln, rauschende Feste, große Jagden und illustre Gesellschaften; Dienstmädchen, Skandale und Dekadenz – die Welt des schlesischen Adels ist vielfältig schillernd, mal märchenhaft, mal streitbar. Erstaunlicherweise wurde Schlesiens Adelslandschaft bislang nicht in besonderen Ausstellungen betrachtet. Wer waren sie eigentlich – die Adligen? Was bedeutete die adlige Grund- und Gutsherrschaft? Wie lebten Adlige auf dem Land?

jeden Tag

Vom 16. bis zum 18. Mai organisieren Studierende der Europa Universität Viadrina gemeinsam mit EuroDesk (Fürstenwalde) und Europe Direct (Frankfurt/Oder) zum Thema „Jugend – Europa – Beschäftigung“ zahlreiche Aktionen im Rahmen der Europäischen Jugendwoche. Kernbestandteil ist dabei ein von Schülern gestalteter Europa-Zug, der am 18. Mai durch Brandenburg fährt. Jugendliche mit Auslandserfahrung sitzen den ganzen Tag im Zug bereit um über Arbeits- und Studienmöglichkeiten in der EU zu informieren. Der Zug wird in Fürstenwalde, Frankfurt/Oder und Eisenhüttenstadt halten.

18
jeden Tag

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) und die Gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland haben ein gemeinsames Kooperationsprojekt „Ein Tag im Oderland – Geschichte erleben“ ins Leben gerufen. Es startete am 1. September 2010

jeden Tag

Die siebte Ausgabe des polnischen Kulturmonats in der Bad Muskauer Turmvilla setzt die Tradition der guten Nachbarschaft fort und bietet Musik, Workshops, Ausstellungen, Theater aber auch gute polnische Küche. Der Frühling ist nun endlich da! Am 1. Mai beginnt das traditionelle Festival der polnischen Kultur in der Turmvilla Bad Muskau.
Unter dem Titel „Polnischer Frühling“ verbergen sich Theatervorstellungen, Feste, Kinoabende, Fotoausstellung, Konzerte aber auch viele kulinarische Genüsse.

jeden Tag

Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen (Hösel) eröffnet am 8. Mai 2011 seine neue Sonderausstellung zum Adel in Schlesien. Glanzvolle Schlösser, festliche Tafeln, rauschende Feste, große Jagden und illustre Gesellschaften; Dienstmädchen, Skandale und Dekadenz – die Welt des schlesischen Adels ist vielfältig schillernd, mal märchenhaft, mal streitbar. Erstaunlicherweise wurde Schlesiens Adelslandschaft bislang nicht in besonderen Ausstellungen betrachtet. Wer waren sie eigentlich – die Adligen? Was bedeutete die adlige Grund- und Gutsherrschaft? Wie lebten Adlige auf dem Land?

Beginn:16.05.2011 08:00
Ende:18.05.2011 22:00

Vom 16. bis zum 18. Mai organisieren Studierende der Europa Universität Viadrina gemeinsam mit EuroDesk (Fürstenwalde) und Europe Direct (Frankfurt/Oder) zum Thema „Jugend – Europa – Beschäftigung“ zahlreiche Aktionen im Rahmen der Europäischen Jugendwoche. Kernbestandteil ist dabei ein von Schülern gestalteter Europa-Zug, der am 18. Mai durch Brandenburg fährt. Jugendliche mit Auslandserfahrung sitzen den ganzen Tag im Zug bereit um über Arbeits- und Studienmöglichkeiten in der EU zu informieren. Der Zug wird in Fürstenwalde, Frankfurt/Oder und Eisenhüttenstadt halten.

Beginn:18.05.2011 08:15
Ende:18.05.2011 22:30

Vom 16. bis zum 18. Mai organisieren Studierende der Europa-Universität Viadrina gemeinsam mit EuroDesk (Fürstenwalde) und Europe Direct (Frankfurt (Oder)) zum Thema „Jugend – Europa – Beschäftigung“ zahlreiche Aktionen im Rahmen der Europäischen Jugendwoche. Kernbestandteil ist dabei ein von Schülern gestalteter Europa-Zug, der am 18. Mai durch Brandenburg fährt. Jugendliche mit Auslandserfahrung sitzen den ganzen Tag im Zug bereit, um über Arbeits- und Studienmöglichkeiten in der Europäischen Union zu informieren. Der Zug hält in Fürstenwalde, Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt.

19
jeden Tag

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) und die Gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland haben ein gemeinsames Kooperationsprojekt „Ein Tag im Oderland – Geschichte erleben“ ins Leben gerufen. Es startete am 1. September 2010

jeden Tag

Die siebte Ausgabe des polnischen Kulturmonats in der Bad Muskauer Turmvilla setzt die Tradition der guten Nachbarschaft fort und bietet Musik, Workshops, Ausstellungen, Theater aber auch gute polnische Küche. Der Frühling ist nun endlich da! Am 1. Mai beginnt das traditionelle Festival der polnischen Kultur in der Turmvilla Bad Muskau.
Unter dem Titel „Polnischer Frühling“ verbergen sich Theatervorstellungen, Feste, Kinoabende, Fotoausstellung, Konzerte aber auch viele kulinarische Genüsse.

jeden Tag

Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen (Hösel) eröffnet am 8. Mai 2011 seine neue Sonderausstellung zum Adel in Schlesien. Glanzvolle Schlösser, festliche Tafeln, rauschende Feste, große Jagden und illustre Gesellschaften; Dienstmädchen, Skandale und Dekadenz – die Welt des schlesischen Adels ist vielfältig schillernd, mal märchenhaft, mal streitbar. Erstaunlicherweise wurde Schlesiens Adelslandschaft bislang nicht in besonderen Ausstellungen betrachtet. Wer waren sie eigentlich – die Adligen? Was bedeutete die adlige Grund- und Gutsherrschaft? Wie lebten Adlige auf dem Land?

Beginn:19.05.2011 17:00
Ende:19.05.2011 19:00

Der Verein „My Life – Erzählte Zeitgeschichte“ e. V. lädt ein zur Abschlussveranstaltung des Projekts „Opposition zwischen Mythos und Verdrängung. Oppositionelle im deutsch-polnischen Grenzgebiet Frankfurt (Oder) in den 1980er Jahren“ am Donnerstag, 19. Mai 2011, 17.00 bis 19.00 Uhr, im Collegium Polonicum, Słubice, kleine Aula.

Beginn:19.05.2011 19:00

Die Autorin Herma Kennel im Gespräch mit Ondřej Matějka von Antikomplex, Moderation: Frank Herold, Berliner Zeitung. Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums in Zusammenarbeit mit der Botschaft der Tschechischen Republik und dem Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein e. V.

Donnerstag, 19. Mai 2011
19.00 Uhr
Botschaft der Tschechischen Republik
Wilhelmstraße 44, 10117 Berlin

20
jeden Tag

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) und die Gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland haben ein gemeinsames Kooperationsprojekt „Ein Tag im Oderland – Geschichte erleben“ ins Leben gerufen. Es startete am 1. September 2010

jeden Tag

Die siebte Ausgabe des polnischen Kulturmonats in der Bad Muskauer Turmvilla setzt die Tradition der guten Nachbarschaft fort und bietet Musik, Workshops, Ausstellungen, Theater aber auch gute polnische Küche. Der Frühling ist nun endlich da! Am 1. Mai beginnt das traditionelle Festival der polnischen Kultur in der Turmvilla Bad Muskau.
Unter dem Titel „Polnischer Frühling“ verbergen sich Theatervorstellungen, Feste, Kinoabende, Fotoausstellung, Konzerte aber auch viele kulinarische Genüsse.

jeden Tag

Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen (Hösel) eröffnet am 8. Mai 2011 seine neue Sonderausstellung zum Adel in Schlesien. Glanzvolle Schlösser, festliche Tafeln, rauschende Feste, große Jagden und illustre Gesellschaften; Dienstmädchen, Skandale und Dekadenz – die Welt des schlesischen Adels ist vielfältig schillernd, mal märchenhaft, mal streitbar. Erstaunlicherweise wurde Schlesiens Adelslandschaft bislang nicht in besonderen Ausstellungen betrachtet. Wer waren sie eigentlich – die Adligen? Was bedeutete die adlige Grund- und Gutsherrschaft? Wie lebten Adlige auf dem Land?

21
jeden Tag

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) und die Gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland haben ein gemeinsames Kooperationsprojekt „Ein Tag im Oderland – Geschichte erleben“ ins Leben gerufen. Es startete am 1. September 2010

jeden Tag

Die siebte Ausgabe des polnischen Kulturmonats in der Bad Muskauer Turmvilla setzt die Tradition der guten Nachbarschaft fort und bietet Musik, Workshops, Ausstellungen, Theater aber auch gute polnische Küche. Der Frühling ist nun endlich da! Am 1. Mai beginnt das traditionelle Festival der polnischen Kultur in der Turmvilla Bad Muskau.
Unter dem Titel „Polnischer Frühling“ verbergen sich Theatervorstellungen, Feste, Kinoabende, Fotoausstellung, Konzerte aber auch viele kulinarische Genüsse.

jeden Tag

Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen (Hösel) eröffnet am 8. Mai 2011 seine neue Sonderausstellung zum Adel in Schlesien. Glanzvolle Schlösser, festliche Tafeln, rauschende Feste, große Jagden und illustre Gesellschaften; Dienstmädchen, Skandale und Dekadenz – die Welt des schlesischen Adels ist vielfältig schillernd, mal märchenhaft, mal streitbar. Erstaunlicherweise wurde Schlesiens Adelslandschaft bislang nicht in besonderen Ausstellungen betrachtet. Wer waren sie eigentlich – die Adligen? Was bedeutete die adlige Grund- und Gutsherrschaft? Wie lebten Adlige auf dem Land?

22
jeden Tag

Das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) und die Gemeinnützige Kultur GmbH Märkisch-Oderland haben ein gemeinsames Kooperationsprojekt „Ein Tag im Oderland – Geschichte erleben“ ins Leben gerufen. Es startete am 1. September 2010

jeden Tag

Die siebte Ausgabe des polnischen Kulturmonats in der Bad Muskauer Turmvilla setzt die Tradition der guten Nachbarschaft fort und bietet Musik, Workshops, Ausstellungen, Theater aber auch gute polnische Küche. Der Frühling ist nun endlich da! Am 1. Mai beginnt das traditionelle Festival der polnischen Kultur in der Turmvilla Bad Muskau.
Unter dem Titel „Polnischer Frühling“ verbergen sich Theatervorstellungen, Feste, Kinoabende, Fotoausstellung, Konzerte aber auch viele kulinarische Genüsse.

jeden Tag

Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen (Hösel) eröffnet am 8. Mai 2011 seine neue Sonderausstellung zum Adel in Schlesien. Glanzvolle Schlösser, festliche Tafeln, rauschende Feste, große Jagden und illustre Gesellschaften; Dienstmädchen, Skandale und Dekadenz – die Welt des schlesischen Adels ist vielfältig schillernd, mal märchenhaft, mal streitbar. Erstaunlicherweise wurde Schlesiens Adelslandschaft bislang nicht in besonderen Ausstellungen betrachtet. Wer waren sie eigentlich – die Adligen? Was bedeutete die adlige Grund- und Gutsherrschaft? Wie lebten Adlige auf dem Land?

Beginn:22.05.2011 15:00

Im 19. Jahrhundert war Oberschlesien eines der wichtigsten industriellen Zentren des preußischen Staates. Nicht von ungefähr bezeichnete Heinrich Böll die Region als nach Osten verrutschten Kohlenpott. Das ist lange her. Heute befindet sich Oberschlesien ebenso wie das Ruhrgebiet in einem gravierenden Prozess der Umstrukturierung. Zahlreiche Bergwerke, Kokereien, Hütten, Kraftwerke und Werke der Chemieindustrie, die ehemals das Bild der Landschaft prägten, sind mittlerweile verschwunden oder stehen kurz vor der Liquidation.