Die Oder als Touristenmagnet

Die Oder ist längst kein bloßer Grenzfluss mehr, sondern vielmehr ein verbindendes Element zwischen zwei Ländern. Diese Erfahrung machten auch die Teilnehmer des deutsch-polnischen Skippertreffens am Wochenende. Sie erarbeiten nun unter anderem eine Wasserwanderkarte für Hobbykapitäne.
Zehn Skipper aus Eisenhüttenstadt – vor allem Mitglieder des Motoryachtclubs im Mielenzhafen – hatten sich Ende der Woche auf den Weg nach Cigacice gemacht, wo sie auf zehn polnische Skipper aus Nowa Sòl trafen. Von dort ging die Fahrt gemeinsam nach Krosno. Ziel der Touren war die Erkundung der mittleren Oder – nicht aus purer Neugierde, sondern vor allem unter dem Aspekt des Wassertourismus. Denn ab 2012 warten nicht nur zwei Fahrgastschiffe im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Projektes „Die Oder für Touristen 2014“ auf Reisende. Auch privaten Freizeitkapitänen soll die Oder von Nowa Sòl über Frankfurt (Oder) bis Kostrzyn schmackhaft gemacht werden.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/327867/
Veröffentlichung/ data publikacji: 28.06.2011