Unser Gericht weiter auf Streichliste

Der Kampf um das Ueckermünder Amtsgericht geht weiter. Jetzt muss der CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Texter richtig Gas geben, denn der überarbeitete Entwurf der Gerichtsreform wird nun im Landtag behandelt. Ueckermünde steht weiterhin auf der Streichliste. Statt an 21 Standorten im Land wird die Arbeit künftig in 16 Städten gebündelt. Ueckermünde gehört nicht dazu, auch nicht als Zweigstelle des Amtsgerichts Pasewalk.Die Reform soll die Justiz in Mecklenburg-Vorpommern auf den demografischen Wandel einstellen. So hat es das Justizministerium gestern formuliert.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.nordkurier.de/cmlink/nordkurier/lokales/ueckermue...
Veröffentlichung/ data publikacji: 13.02.2013