Freie Fahrt für Fremdenangst

Es ist ein ungewöhnlicher Einsatz, zu dem die Polizisten am Mittwoch in der Grenzstadt an der Oder angetreten sind. Statt mit Pistolen und Knüppeln haben sie sich mit Trillerpfeifen und Transparenten bewaffnet. "Wir demonstrieren heute gegen den Bundesinnenminister Schäuble und seine völlig unschlüssige Sicherheitspolitik", ruft ein Polizeigewerkschafter ins Megafon. "Uns ist es wirklich ernst!" Die Menge pfeift und johlt. "Die Situation hier wird nach dem 21. Dezember nicht sicher sein!" Beamte halten ein Transparent in die Luft: "Offene Grenzen ja - keine Freifahrt für Terrorismus und Kriminalität" steht darauf.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/digitaz/.archiv/suche?mode=erw&tid=2007%2F...
Veröffentlichung/ data publikacji: 23.11.2007