dpa

Eingeständnis wieder verweigert

Nach dem Mord an einem 55-Jährigen und einem Überfall auf einen 16-Jährigen in Templin (Uckermark) haben Vertreter von Politik und Kirche mehr Zivilcourage und Einsatz gegen Gewalt und Rechtsextremismus gefordert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.08.2008

Denkmal für deutsche Opfer in Polen enthüllt

Deutsche Zivilisten, die nach dem Zweiten Weltkrieg von polnischen Sicherheitskräften in dem Ort Aleksandrow Kujawski umgebracht wurden, sind mehr als 60 Jahre nach Kriegsende gewürdigt worden. Wie der Bürgermeister der nordwestpolnischen Stadt, Andrzej Ciesla, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur dpa sagte, ist dort ein Denkmal für unschuldige deutsche Opfer polnischer Repressionen enthüllt worden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.08.2008

Analyse: Rice macht in Warschau Nägel mit Köpfen

Als US-Außenministerin kann Condoleezza Rice in Polen immer mit einem herzlichen Empfang rechnen, doch diesmal gilt sie an der Weichsel als ein besonders begehrter Gast.

Vor dem Besuch wetteiferten Staatspräsident Lech Kaczynski und Außenminister Radoslaw Sikorski um die Hausherrenrolle bei der feierlichen Unterzeichnung des Abkommens über die Stationierung des US-Raketenschilds.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.08.2008

Rice zückt in Polen den Füllfederhalter

US-Außenministerin Condoleezza Rice hat am Mittwoch dem Vertrag zur Errichtung einer Raketenabwehrstellung in Polen unterzeichnet. Dabei betonte sie erneut, die Stationierung von zehn Abfangraketen habe ausschließlich defensiven Charakter und sei gegen keinen anderen Staat gerichtet.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.08.2008

Brüssel setzt Polen Ultimatum im Werftenstreit

Der europäische Streit um milliardenschwere Hilfen für polnische Werften spitzt sich zu: Die EU-Kommission setzte der Regierung von Premierminister Donald Tusk ein Ultimatum bis zum 12. September. Bis dahin müsse Warschau neue Umbaupläne für die Werften in Szczecin (Stettin) und Gdynia (Gdingen) vorlegen, entschied die Kommission am Mittwoch in Brüssel.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.07.2008

Linke will mehr Polnisch-Unterricht

An Brandenburgs Schulen müsste nach dem Willen der oppositionellen Linken viel mehr als bisher die polnische Sprache sowie Geschichte und Kultur des Nachbarlandes unterrichtet werden. Einerseits lobe die Landesregierung die guten Beziehungen, andererseits plane sie, den obligatorischen Polnisch-Unterricht an den Europaschulen abzuschaffen, sagte die europapolitische Sprecherin der Linken im Landtag, Gerlinde Stobrawa, gestern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.07.2008

Kaczynski will EU-Reformvertrag nicht ratifizieren

Der polnische Präsident Lech Kaczynski sagt, nach der gescheiterten Volksabstimmung in Irland sei der Vertrag derzeit "gegenstandslos" und will den Reformvertrag nicht unterzeichnen. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy muss damit am ersten Tag der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft gleich einen herben Rückschlag hinnehmen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.07.2008

Streit um angebliche Spitzeltätigkeit eskaliert

Der Streit um die angebliche Spitzeltätigkeit des früheren polnischen Staatspräsidenten Lech Walesa verschärft sich. Jetzt sollen Originalabschriften aus seiner angeblichen Tätigkeit als Spitzel des Geheimdienstes auftaucht sein. Das behauptet zumindest der ehemalige Regierungschef Jaroslaw Kaczynski.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.06.2008

Polnische Güterzüge sollen über Frankfurt nach Rotterdam rollen

Containerzüge aus Polen sollen vom 24. Juli an regelmäßig über Frankfurt (Oder) den niederländischen Überseehafen Rotterdam ansteuern. Das hat das Logistikunternehmen PCC Intermodal am Dienstag bei den 33. Ostbrandenburgischen Verkehrsgesprächen in Slubice angekündigt. Das Unternehmen werde das Güterverteilzentrum Frankfurt (Oder) für den Warenumschlag nutzen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.06.2008

Józef Szajna gestorben

Der Regisseur, Bühnenbildner und Maler Józef Szajna ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 86 Jahren in Warschau. Szajna stammte aus Rzeszow in Südostpolen und war eine der bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten der Nachkriegszeit.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.06.2008