Auschwitz

Kein Geld für Roma-Gedenken

Regierung streicht Mittel für Gedenktag der Roma aus Anlass der Liquidierung des "Zigeunerlagers" in Auschwitz 1944. Jüdische Gemeinde springt ein und rettet die Feier

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.07.2009

Zagrożone romskie obchody w Auschwitz

Rząd, szukając oszczędności, obciął dotację na Światowy Dzień Pamięci o Zagładzie Romów z 60 do 24 tys. zł

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.07.2009

Schocktherapie für Straftäter in Polen

Polen diskutiert über eine neue Therapiemethode für Strafgefangene: Kann ein Besuch in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz bei der Resozialisierung helfen?

Veröffenlichung/ data publikacji: 08.05.2009

Resozialisierung in Auschwitz

Mit einer "Schocktherapie" sollen in Zukunft Strafgefangene in Polen zum Nachdenken angeregt und wieder auf den rechten Weg gebracht werden. Wie die Zeitung Gazeta Wyborcza berichtet, werden bald Straftäter im Zuge der Resozialisierung das deutsche Konzentrationslager Auschwitz besuchen. Die Häftlinge sollten sich bewusst werden, wozu es führen könne, wenn man das Böse ohne Widerstand hinnehme, sagte eine Sprecherin der Gefängnisverwaltung dem Blatt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.05.2009

Wieczysty Fundusz dla Auschwitz-Birkenau

O stworzenie stałego zabezpieczenia dla kontynuowania działalności ośrodka muzealnego i edukacyjnego Auschwitz-Birkenau zaapelował wczoraj pełnomocnik premiera ds. dialogu międzynarodowego Władysław Bartoszewski.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.04.2009

Damit auch die Künftigen verstehen

Polen hat bisher den Erhalt der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau allein bezahlt. Fortan hilft eine internationale Stiftung

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.04.2009

Vom Verfall bedroht

Auschwitz ist das Symbol für den Holocaust, den deutschen Völkermord an sechs Millionen europäischen Juden. Piotr Cywinski, Leiter der Gedenkstätte, beschreibt den desolaten Zustand der Gebäude und ruft um der Erinnerung willen nach Hilfe.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.01.2009

Fundamente des Gedenkens

Am 27. Januar jährt sich zum vierundsechzigsten Mal die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee. Zwischen 1940 und 1945 wurden hier über eine Million Menschen ermordet, die meisten davon europäische Juden, aber auch Polen, Roma, sowjetische Kriegsgefangene und Häftlinge anderer Nationen. Im Vorfeld dieses Jahrestages zeigt ein Blick in die polnischen Zeitungen nun das verstärkte öffentliche Interesse am prekären Erhaltungszustand der heutigen Gedenkstätte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.01.2009

Alltag in Auschwitz

Auschwitz, von 1939 bis 1945 ein KZ, davor und danach eine ganz normale Stadt in Polen, die sich wieder Oswiecim nennt. Ein Überlebender der Vernichtungsanlage kehrt für eine Doku wieder zurück und erinnert sich an das Grauen und die Zeit davor. EIne Doku über Leben und Tod in ein und derselben Stadt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.01.2009

Aufwühlende Begegnungen

Kürzlich hat Hartmut Ziesing mal wieder Jugendliche aus Polen und Deutschland über das Gelände eines ehemaligen Konzentrationslagers geführt. 16- und 17-Jährige, die zuvor mehrere Tage in Auschwitz waren und nun einen Tag in der Gedenkstätte Bergen-Belsen die Geschichte dieses Lagers kennenlernen wollten. Aus Auschwitz hatten sie noch die Bilder von den Häftlingsbaracken und den Verbrennungsöfen im Gedächtnis.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.01.2008