Fahrt ohne Grenzen

Jeden Morgen beobachtet Jörg Gleisenstein die vielen Autos mit polnischen Kennzeichen, die vor dem Bahnhof in Frankfurt (Oder) anhalten. Sie bringen Pendler aus dem Nachbarland zu den Regionalzügen, die von der Grenzstadt aus Richtung Westen fahren, nach Berlin und Potsdam. "Die Leute aus Slubice haben gar keine Chance, auf anderen Wegen zum Bahnhof zu kommen", sagt Gleisenstein, der für die Grünen im Frankfurter Stadtparlament sitzt. Das polnische Slubice hat keinen Bahnhof und auch keinen öffentlichen Nahverkehr. Abhilfe könnte nun eine Straßenbahn schaffen, die die Städte auf beiden Seiten der Grenze verbindet.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 27.04.2011

Komentarze

Slubice hat selbstverständlich einen Bahnhof!

Ganz offenbar kennen sich weder Frau Katrin Bischoff noch Herr Gleisenstein im polnischen Grenzstädtchen Slubice nicht aus und verbreiten Falschmeldungen. Selbstverständlich hat Slubice einen Bahnhof mit 2 Bahnsteigen!!
Als Beweis hier die Internetadresse meines Panoramio-Fotos:
Bahnhof Slubice

Falls Fragen zu Slubice existieren: Ich bin als Frankfurter fast jede Woche dort unterwegs mit dem Fahrrad. Ich hoffe, dass derartig peinliche Bischoff-Artikel in Zukunft unterbleiben.

Mit distanzierten Grüßen
aus Frankfurt (Oder)

Sposób wyświetlania komentarzy

Wybierz preferowany sposób wyświetlania komentarzy i kliknij "Zachowaj ustawienia", by wprowadzić zmiany.