"Ich habe westliche Intellektuelle gehasst"

Bis nach Polen weitet sich mittlerweile die Kunstproduktion zum Thema RAF aus. Das Ustausta/2xu Theater in Poznan hatte einen Preis für ein Stück über die RAF-Gründerin ausgeschrieben. Ihn gewann die Autorin Malgorzata Sikorska-Miszczuk (Jg. 1964) mit ihrer Parabel über das unglückliche Liebesverhältnis des vorsorgenden Eichhörnchenmenschen mit der gewalttätigen Weltverbesserin. "Der Tod des Eichhörnchenmenschen" gastiert heute und morgen am Berliner Hebbeltheater. Mit der mehrfach ausgezeichneten Dramatikerin, die derzeit an einem Stück über das Massaker von Jedwabne arbeitet, sprach Tom Mustroph.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/welt_print/article1459843/Ich_habe_westli...
Veröffentlichung/ data publikacji: 14.12.2007