Potsdam

Ruf nach Grenzkontrollen irritiert Polen

„Unangenehm aufgefallen“ sei der Bürgermeister von Guben, Klaus-Dieter Hübner (FDP), in ganz Polen. Mit dieser Einschätzung gibt sich der Gesandte des Nachbarlandes, Andrzej Szynka, ungewöhnlich undiplomatisch. Tatsächlich hatte die von dem Lokalpolitiker der Grenzstadt kürzlich erhobene Forderung nach Wiedereinführung der Personenkontrollen an Oder und Neiße in Polen für viele Schlagzeilen und Besorgnis gesorgt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.08.2011

Ruf nach Grenzkontrollen irritiert Polen

„Unangenehm aufgefallen“ sei der Bürgermeister von Guben, Klaus-Dieter Hübner (FDP), in ganz Polen. Mit dieser Einschätzung gibt sich der Gesandte des Nachbarlandes, Andrzej Szynka, ungewöhnlich undiplomatisch. Tatsächlich hatte die von dem Lokalpolitiker der Grenzstadt kürzlich erhobene Forderung nach Wiedereinführung der Personenkontrollen an Oder und Neiße in Polen für viele Schlagzeilen und Besorgnis gesorgt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.08.2011

Minister: Tausende Enteignete entschädigt

Ehemalige Besitzer von land- und forstwirtschaftlichen Flächen, die zwischen 1945 und 1949 enteignet wurden, bekommen vom Land Brandenburg einen Ausgleich. Bis Ende Juni dieses Jahres gab es für 3522 Anträge positive Entscheidungen, teilte Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage mit.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.08.2011

Afrika-Festival am 27. August 2011 in Potsdam von 12:00 -22:00 Uhr (Brandenburger Tor)

Die Organisatoren, die Black Community Potsdams, laden Sie sehr herzlich zum August Afrika-Festival 2011 mit Oberbürgermeister Jann Jakobs als Schirmherr ein. Am 27. August ist ein Afrikatag mit vielen Beteiligten in der Brandenburger Straße vor dem Brandenburger Tor in Potsdam vorgesehen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.08.2011

Andreas Hüneke über „malerische“ Freundschaften zwischen Deutschen und Polen

Das letzte Mal, dass eine ganze Ausstellung expressionistischer Kunst in Potsdam gezeigt wurde, ist schon ein bisschen länger her. Genauer gesagt – 90 Jahre. Der „Potsdamer Kunstsommer“ 1921 vereinte in der Orangerie im Park Sanssouci Werke bedeutender Expressionisten. Wer sich also für diese Kunstrichtung interessiert, sollte unbedingt die Schau mit Werken polnischer und deutscher Expressionisten besuchen, die noch bis 7. August im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) zu sehen ist.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.07.2011

16 polenfeindliche Straftaten in Brandenburg seit EU-Beitritt

Die brandenburgische Polizei hat seit dem polnischen EU-Beitritt im Grenzgebiet 16 fremdenfeindliche Straftaten gegen die Nachbarn registriert. Untersucht wurden insgesamt 133 rechtsmotivierte und fremdenfeindliche Straftaten seit 2004 in 24 Gemeinden, erklärte Sozial- und Arbeitsminister Günter Baaske (SPD) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.07.2011

Deutsch-polnischer Expressionismus - Internationales Projekt in Potsdam

In Kooperation mit dem Museum der Anfänge des polnischen Staates in Gniezno und dem Nationalmuseum in Posen haben die Organisatoren Arbeiten bedeutender avantgardistischer Künstler zusammengestellt. Zu sehen sind Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Drucke von 23 deutschen und acht polnischen Expressionisten. Anlass ist der 20. Jahrestag des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.06.2011

Projekte mit Polen erhalten EU-Millionen

Potsdam (moz) Vier grenzüberschreitende Bildungs- und Tourismusprojekte in Brandenburg und Polen erhalten insgesamt 9,4 Millionen Euro Fördermittel von der EU. Das Geld soll für die Modernisierung eines Oberstufenzentrums in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) und einer Schule in Petershagen/Eggersdorf (Märkisch Oderland) eingesetzt werden, die mit Partnern im Nachbarland zusammenarbeiten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.06.2011

Windthorst-Gymnasium erhält Auszeichnung von Bundespräsident Christian Wulff

Das Windthorst-Gymnasium Meppen ist für sein Engagement von Bundespräsident Christian Wulff geehrt worden. Die Auszeichnung „Guter Nachbar“ war vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) ausgelobt worden, das in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feiert. Mehr als 700 Personen und Initiativen hatten sich um den Preis beworben, ausgezeichnet wurden letztlich zehn Einzelpersonen und sechs Initiativen aus beiden Ländern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 21.06.2011

Vor 70 Jahren, am 22. Juni 1941, überfiel Nazi-Deutschland mit drei Millionen Soldaten die Sowjetunion

Rolf-Dieter Müller ist Wissenschaftlicher Direktor am Militärgeschichtlichen Forschungsamt der Bundeswehr in Potsdam. Über neue Erkenntnisse und Theorien zum „Unternehmen Barbarossa“ sprachen mit ihm Dietmar Philipp und Joachim Riecker.
Müller: Wir haben heute ein geschlossenes Bild von der Vorgeschichte des „Unternehmens Barbarossa“: Am Anfang stehen Hitlers Buch „Mein Kampf“ und die Ideen vom Lebensraum im Osten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.06.2011